Hier den neuesten Newsletter downloaden:)


Sonntag, 11.10.2020

Abgrenzung - Wahre Dein Innerstes

von Melanie Aue

Ich er­le­be es immer wie­der: Gera­de die Pa­ti­en­tin­nen, die Na­tur­heil­pra­xen auf­su­chen oder al­ter­na­ti­ven Heil­me­tho­den Raum in Ihrem Leben geben, sind häu­fig sehr emp­find­sa­me Men­schen. Sie spü­ren, was ihnen gut tut oder was ihnen Kraft raubt. Sie kön­nen sich mü­he­los in an­de­re hin­ein­ver­set­zen und ver­ste­hen die Ängs­te und Sor­gen des Ge­gen­übers. Man schüt­tet gern bei ihnen das Herz aus und fragt sie um Rat.

Den­noch ist diese Ein­füh­lungs­ga­be nicht nur ein Segen. Sie kann die Be­trof­fe­nen wie ein Fluch ver­fol­gen. Denn je emp­find­sa­mer ein Mensch ist, desto schnel­ler kann der All­tag den Geist oder die Seele über­rei­zen. Die Fol­gen davon kön­nen sich viel­fäl­tig zei­gen: in Zy­klus- oder Men­strua­ti­ons­be­schwer­den, Brust­span­nen, Schlaf­stö­run­gen, Kopf- und auch Rücken­schmer­zen oder in vie­len an­de­ren Be­schwer­den. 
Und damit ver­selb­stän­digt sich der Pro­zess. Sym­pto­me ma­chen Stress, Stress macht Sym­pto­me - und dazu diese ganze All­tags­über­rei­zung.
 

Photo by Mat­teo Vi­­stoc­­co on Uns­­plash. Thanks!

 

In mei­ner Pra­xis gebe ich mei­nen emp­find­sa­men Pa­ti­en­tin­nen Übun­gen an die Hand. Viele die­ser Übun­gen stam­men von mei­ner wei­sen Leh­re­rin Dr. phil. Ro­si­na Son­nen­schmidt und sol­len ihnen hel­fen, ei­ge­ne Gren­zen in punk­to Emo­ti­on und Rei­z­auf­nah­me zu wah­ren. 

 

 

Zwei Übun­gen für Dich*

Photo by Magic Bowls on Uns­plash. Thanks!
  • Setze Dich auf­ge­rich­tet auf einen Stuhl, deine Beine ste­hen auf dem Boden. 
    Halte den Kopf ge­ra­de, als ob Du ein Krön­chen auf dem Kopf hät­test. 
    Schlie­ße die Augen.

    Stel­le Dir Deine Lieb­lings­blu­me vor, in ihrer schöns­ten Farbe und Vollen­dung und pro­ji­zie­re diese Blume in den Be­reich des So­lar­ple­xus über dem Bauch­na­bel.

 

 

 

  • Da­ne­ben stel­le Dir einen An- bzw. Aus­schal­ter vor. Es kann ein ge­wöhn­li­cher Tast­schal­ter sein oder auch ein Dreh­schal­ter, viel­leicht einer mit Zug­bänd­chen oder mit einem großen Hebel, mit oder ohne Lämp­chen… ganz egal. Wich­tig ist, es gibt Ein und es gib AUS.
     
    EIN
    lässt die Blume er­blü­hen - sie öff­net sich mit jedem Ei­na­tem­zug.
Deine Ener­gi­en sind für die Au­ßen­welt offen. Du bist offen. Du kannst bes­ser wahr­neh­men, deine In­tui­ti­on ist ak­ti­viert. Du kannst Ener­gie und Liebe sen­den und auch emp­fan­gen.  

     AUS
    Das Be­tä­ti­gen des Aus­schal­ters schließt die Blüte - ganz fest. Damit bist Du für die Au­ßen­welt we­ni­ger leicht an­greif­bar. Die ge­schlos­se­ne Blüte schützt Deine Ener­gi­en. Dein In­ne­res ist ab­so­lut si­cher und un­an­greif­bar.
Nun hast Du ver­schie­den Mög­lich­kei­ten, mit die­ser Blume zu ar­bei­ten:

 

Du möch­test Dich ab­gren­zen und äu­ße­re Um­stän­de nicht an Dich her­an­las­sen


Be­tä­ti­ge den Aus­schal­ter und schlie­ße ge­dank­lich Deine See­len­blü­te. Das schützt Dich und ver­hin­dert, dass Deine Ener­gie über die Maßen hin­aus ver­braucht wird.

Du brauchst Kraft, weil Du gest­resst, emo­tio­nal ver­letzt oder aus­ge­po­wert bist

Schaue Dir in Ruhe deine Blume an. Es kann sein, dass die Blü­ten­blät­ter hän­gen oder ver­welkt sind, dass die Farbe der Blume ver­blasst ist oder deine Blume all­ge­mein un­schön aus­sieht. Pfle­ge Deine Blume. Streich­le sie, gieße sie oder schaue, was Dei­ner See­len­blu­me gut täte. Lasse Dir Zeit und be­en­de diese Übung am bes­ten erst dann, wenn die Blume wie­der ihre ur­sprüng­li­che Schön­heit zu­rück­er­langt hat. 

     

 

*Für alle Übun­gen ver­wen­de ich das ver­trau­te "DU". Es passt für mich ein­fach bes­ser;).          

    

 

 

Diesen Artikel teilen


Wichtige Hinweise:

In meinem Blog 'Natürlich. Gut zu wissen' finden Sie vielfältige Informationen zur Naturheilkunde. Dabei handelt es sich um Theorien zur Naturheilkunde, um Rezepte, Anleitungen, um Anregungen für Ihre Gesundheit, Gedichte oder Gedanken.

Und da ich als Heilpraktikerin die Welt nicht nur mit wissenschaftlichen Augen sehe, sondern auch geist-seelischen Prozessen einen großen Platz einräume, unterscheiden sich meine Theorien und Empfehlungen in diesen Artikeln von der pathophysiologischen Lehrmeinung der Schulmedizin und werden von dieser auch nicht anerkannt.

Letztendlich beruhen die hier aufgeführten Theorien und Anleitungen auf Erfahrungen einiger naturheilkundlicher Therapeuten und sind wirklich nur als Empfehlungen zur Selbsthilfe gedacht. Auf keinen Fall ersetzen sie den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker. Deshalb meine Bitte: Lassen Sie alle Ihre Beschwerden und Erkrankungen schulmedizinisch abklären, bevor Sie sich selbst behandeln.


Newsletter anfordern

Sie möchten gern regelmäßig die neuesten Infos erhalten? 

Dann können Sie hier meinen Newsletter abonnieren.
Er erscheint etwa 4x / Jahr.