Samstag, 29.08.2020

Entstressung

von Melanie Aue

Ei­gent­lich mag ich die­ses Wort "Stress" über­haupt nicht. Al­lein das Hören des Wor­tes löst schon eine ge­wis­se Un­ru­he in mir aus. Dazu habe ich sogar mal einen Work­shop bei mei­ner lie­ben Kol­le­gin Eva Ana­sta­sia Ner­ger in Hil­des­heim ge­macht. Wir haben in ver­schie­de­ne Wör­ter hin­ein­ge­spürt. Und das Wort "Stress" war wirk­lich an­stren­gend...

Nichts­de­sto­trotz ken­nen und nen­nen wir Stress wahr­schein­lich alle. Er schleicht sich in un­se­ren All­tag und ver­schafft sich nach und nach immer mehr Raum.  

Photo by Linh Le on Uns­plash. Thanks!

 

Sie füh­len sich gest­resst und nicht in Ihrer Mitte? 
Eine schö­ne Übung, um sich zu zen­trie­ren, zu erden und zu sam­meln ist fol­gen­de ein­fa­che Übung, die aus der Chi­ne­si­schen Me­di­zin stammt.

 

Ener­gie-Übung für Dich*

Ent­spre­chend der chi­ne­si­schen Me­di­zin ver­läuft die Kör­per­ener­gie in Bah­nen, den so­ge­nann­ten Me­ri­dia­nen. Einer der Haupt­me­ri­dia­ne ist das Kon­zep­ti­ons­ge­fäß (Ren mai), das in der Kör­per­mit­te vom Scham­bein bis zur Un­ter­lip­pe ver­läuft. 

 

Du möch­test mehr Ener­gie oder Dich Sam­meln:
  • Lege die Fin­ger­spit­zen bei­der Hände auf die Mitte Dei­nes Scham­beins und führe sie mit dem Einat­men ent­lang des Me­ri­dian­ver­laufs bis zur Un­ter­lip­pe.
  • Mit dem Au­sat­men fährst Du den Me­ri­di­an wie­der ab­wärts bis zum Aus­gangs­punkt am Scham­bein.
  • So ver­fährt Du ei­ni­ge Male in einem re­gel­mä­ßi­gen Atem­rhyth­mus.
  • Bei stär­ke­rer Schwä­che und Ener­gie­lo­sig­keit kannst Du den Me­ri­dian­ver­lauf auch nur ei­ni­ge Male auf­wärts in Rich­tung Un­ter­lip­pe strei­chen. 
    Wich­tig ist: Um Ener­gie auf­zu­la­den, be­en­dest Du die Übung immer mit dem Hoch­strei­chen bis zur Un­ter­lip­pe.
 

 

*Für alle Übun­­gen ver­­wen­­de ich das ver­­trau­te "DU". Es fühlt sich für mich ein­fach stim­mi­ger an;).

Diesen Artikel teilen


Wichtige Hinweise:

An meiner Pinnwand finden Sie vielfältige Informationen zur Naturheilkunde. Dabei handelt es sich um Theorien zur Naturheilkunde, um Rezepte, Anleitungen, um Anregungen für Ihre Gesundheit, Gedichte oder Gedanken.

Und da ich als Heilpraktikerin die Welt nicht nur mit wissenschaftlichen Augen sehe, sondern auch geist-seelischen Prozessen einen großen Platz einräume, unterscheiden sich meine Theorien und Empfehlungen in diesen Artikeln von der pathophysiologischen Lehrmeinung der Schulmedizin und werden von dieser auch nicht anerkannt.

Letztendlich beruhen die hier aufgeführten Theorien und Anleitungen auf Erfahrungen einiger naturheilkundlicher Therapeuten und sind wirklich nur als Empfehlungen zur Selbsthilfe gedacht. Auf keinen Fall ersetzen sie den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker. Deshalb meine Bitte: Lassen Sie alle Ihre Beschwerden und Erkrankungen schulmedizinisch abklären, bevor Sie sich selbst behandeln.


Pinnwand abonnierenSie möchten gern regelmäßig die neuesten Infos erhalten? 

Dann können Sie hier meinen Newsletter PINNWAND abonnieren.
Er erscheint etwa 4x / Jahr.