Hier kannst du die aktuelle Publikation meiner Praxis "NATÜRLICH. GUT ZU WISSEN" downloaden.



Friday, 18.11.2022

Lernen im Schlaf

von

Vi­el­leicht haben Sie das als Kind vor einer Klas­sen­ar­beit auch ge­macht: Das Vo­kal­bel­heft nachts unter das Kopf­kis­sen ge­legt, damit sich das Ge­schrie­be­ne im Kopf ver­an­kern kann. Ich kann al­ler­dings nicht be­haup­ten, dass ich dank diese Metho­de si­cher durch die Klau­sur ge­kom­men bin.

 

Jetzt gab es aber eine Un­ter­su­chung zum mü­he­lo­sen Ler­nen im Schlaf. Mit Düf­ten.

Dazu wur­den Schü­lerIn­nen auf­ge­for­dert, beim Vo­ka­bel­ler­nen Ro­sen­duft­stäb­chen auf den Schreib­tisch und zu­sätz­lich in der Nacht auf den Nacht­tisch zu legen. Für den an­schlie­ßen­den Vo­ka­bel­test be­fan­den sich die Duft­stäb­chen eben­falls neben den Schü­lerIn­nen.

 

 

Das Er­geb­nis

Im Ver­gleich zur Kon­troll­grup­pe ohne Duft­stäb­chen zeig­ten die Schü­lerIn­nen der Duft­grup­pe einen deut­lich grö­ße­ren Ler­ner­folg. Un­se­re Nase kann dem­nach das Ler­nen er­leich­tern.

Der Grund dafür liegt im lim­bi­schen Sys­tem, in das die äthe­ri­schen Duft­mo­le­kü­le durch die Na­senat­mung ge­lei­tet wer­den. Das lim­bi­sche Sys­tem ist jener An­teil des Ge­hirns, in dem Emo­tio­nen, Trie­be, Re­fle­xe und Erin­ne­run­gen ge­spei­chert und ab­ge­ru­fen wer­den.
So las­sen sich über den Ge­ruch die Stim­mung, Ge­füh­le, un­se­re Krea­ti­vi­tät und na­tür­lich auch un­se­re Le­bens­freu­de be­ein­flus­sen. Und das sogar, ohne dass es uns be­wusst wird, Denn selbst Gerü­che un­ter­halb der be­wusst riech­ba­ren Kon­zen­tra­ti­on wir­ken.


Üb­ri­gens be­steht jeder der Duft­stof­fe aus einer Viel­zahl bio­che­mi­scher Sub­stan­zen. In ihnen ist die ganze Le­bens­kraft der Pflan­zen kon­zen­triert. Bei einer Rose sind es bei­spiels­wei­se über 400 In­haltss­tof­fe. In­so­fern gibt es beim Duft-Ler­nen nur eine Emp­feh­lung: Ver­wen­den Sie aus­schließ­lich na­tür­li­che Öle aus bio­lo­gi­schem Anbau. 

 

Die Stu­die fin­den Sie hier:
https://www.na­ture.com/ar­tic­les/s41598-020-57613-7

Diesen Artikel teilen


Wichtige Hinweise:

In meinem Blog 'Natürlich. Gut zu wissen' findest du vielfältige Informationen zur Naturheilkunde. Dabei handelt es sich um Theorien zur Naturheilkunde, um Rezepte, Anleitungen, um Anregungen für Ihre Gesundheit, Gedichte oder Gedanken.

Und da ich als Heilpraktikerin die Welt nicht nur mit wissenschaftlichen Augen sehe, sondern auch geist-seelischen Prozessen einen großen Platz einräume, unterscheiden sich meine Theorien und Empfehlungen in diesen Artikeln von der pathophysiologischen Lehrmeinung der Schulmedizin und werden von dieser auch nicht anerkannt.

Letztendlich beruhen die hier aufgeführten Theorien und Anleitungen auf Erfahrungen einiger naturheilkundlicher Therapeuten und sind wirklich nur als Empfehlungen zur Selbsthilfe gedacht. Auf keinen Fall ersetzen sie den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker. Deshalb meine Bitte: Lass alle deine Beschwerden und Erkrankungen schulmedizinisch abklären, bevor du dich selbst behandelst.


Newsletter anfordern

Du möchtest gern regelmäßig die neuesten Infos erhalten? 

Dann kannst du hier meinen Newsletter abonnieren.
Er erscheint etwa 4x / Jahr.